1. Home
  2. /
  3. Konzertreihe: Orgel-Doppeljubiläum in Maria Krönung

Konzertreihe: Orgel-Doppeljubiläum in Maria Krönung

Sonntag, 14. April 2024, 16.30 Uhr

Ort: Kirche Maria Krönung

40 Jahre Hauser/Edskes-Orgel und 10 Jahre Peter-Meier-Truhenorgel: Dieterich Buxtehude: Das Orgelwerk Teil 5 “Es ist Heil uns kommen her”; an den Orgeln: Prof. Andreas Jost (Zürcher Hochschule der Künste) und Prof. Tobisas Willi (Zürcher Hochschule der Künste)

Andreas Jost erhielt seine Ausbildung als Organist in Winterthur, Stuttgart, London und Paris. 2007 wurde er als Organist an das Zürcher Grossmünster und als Hauptfach-Dozent für Orgel an die Zürcher Hochschule der Künste berufen. Er konzertiert im In- und Ausland und ist regelmässiger Gast bei Rundfunkaufnahmen, überdies wird er als Juror für Wettbewerbe und Diplome beigezogen. Sein breites Repertoire reicht vom frühen 16. bis ins 21. Jahrhundert. Er hat mit Erfolg an verschiedenen Wettbewerben teilgenommen, bspw. wurde ihm am Internationalen Orgelwettbewerb Nürnberg der erste Preis zugesprochen. Verschiedene CD-Aufnahmen dokumentieren sein künstlerisches Wirken. 2019/2020 führte er im Rahmen des Projektes Bach am Sonntag das gesamte Orgelwerk von J.S. Bach in 20 Konzerten im Grossmünster auf.

Tobias Willi studierte an der Hochschule für Musik Basel (Solistendiplom für Orgel mit Auszeichnung in der Klasse von Guy Bovet im Sommer 2003), bevor er sein Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris in der Orgelklasse von Olivier Latry und Michel Bouvard fortsetzte. Seit 2010 unterrichtet Tobias Willi als Professor für Orgel und Orgelimprovisation an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), wo er auch das Profil Kirchenmusik leitet. Neben seinen pädagogischen Aktivitäten ist er Titularorganist an der Zürcher Johanneskirche, Kurator der neuen Zürcher Tonhalle-Orgel und konzertiert regelmässig als Orgelsolist in der Schweiz und im Ausland. Die zeitgenössische Musik bildet einen Schwerpunkt seiner Arbeit, die aber auch interdisziplinäre Projekte einschliesst, welche Orgelmusik mit Literatur oder Stummfilm kombinieren.

Die Anmeldefrist ist am abgelaufen.

Zurück