1. Home
  2. /
  3. Aktuell
  4. /
  5. Allgemein
  6. /
  7. 4. Adventssonntag

4. Adventssonntag

tempus ante natale Domini so heisst die „Zeit vor der Geburt des Herrn“.

Diese «besondere Zeit» zeigt sich in jeder Kerze die wir Sonntag für Sonntag im Adventskranz vor Weihnachten anzünden. Jede Kerze beinhaltet ihre Symbolik. Erst folgt Hoffnung und Glaube, dann der Friede, dann die Liebe und zu guter Letzt kurz vor Weihnachten ist es die Freude. Aber was ist Freude? Kann man sie auf Knopfdruck zeigen oder sehen? Ich glaube nicht. In was ich mir aber sicher bin, ist dass sie ganz eng mit Jesus verbunden ist. Auf Jesus darf ich vertrauen. Also «traut euch

«Traut euren Träumen
mit ihren vielsagenden Bildern,
ihren heilsamen Verunsicherungen,
den erfreulichen Botschaften
und erstaunlichen Offenbarungen!

Traut eurer Sehnsucht
mit all dem, wohin sie euch lockt,
womit sie euch konfrontiert,       
woraus sie euch befreit!

Traut eurer inner(st)en Stimme
mit ihren Eingebungen,
ihren Zusagen und Anfragen,
mit den Bedenken und Zweifeln
und tröstlichen Ermutigungen!

Traut euren Visionen
mit all dem, was euch stark macht,
was euch beflügelt und ermutigt,
wofür ihr kämpft, worauf ihr hofft!»

Und vor allem:

«Freut euch im Herzen
mit all seinen Kräften und Schätzen,
die euch stärken, beleben und erheben!

Freut euch im Herrn zu jeder Zeit!»

(Gedicht von Paul Weismantel)

Beitrag von Ante Jelavic

Zurück