1. Home
  2. /
  3. Aktuell
  4. /
  5. Allgemein
  6. /
  7. 23. Dezember 2021

23. Dezember 2021

Das musikalische Stück «Christmas Eve» wurde während der Pandemie von meinem Chorleiter Beat Dähler komponiert. Das jazzig angehauchte Weihnachtslied beruht auf einem Text der englischen Dichterin Christina Rossetti, die im viktorianischen 19. Jahrhundert in London lebte. Wenn wir genau hinhören, irritiert der Text. Was wird da gesungen? «Christmas hath a darkness, brighter than the blazing noon” oder “Christmas hath a chillness, warmer than the heat of June”. Wie kann Weihnachten dunkler sein als die helle Mittagssonne? Wie kann Weihnachten eine Kälte verströmen, die wärmer ist als die Hitze im Juni?

Die Dichterin beschreibt mit diesen starken Kontrasten das grosse Geheimnis von Weihnachten, denn die Dunkelheit von Jesu Geburt ist heller als das hellste Sonnenlicht.

Lassen Sie sich vom grossen Geheimnis der Geburt Jesu anstecken und geniessen Sie den jazzigen Weihnachtssong in der Version eines kleinen Ensembles von professionellen Sängerinnen und Sängern. Ich selbst durfte an der Uraufführung anlässlich unserer Konzertauftritte vom 4. und 5. Dezember 2021 mit dem Contrapunto Chor mitswingen, resp. mitsingen.  

Zurück