1. Home
  2. /
  3. Aktuell
  4. /
  5. Allgemein
  6. /
  7. Der erste Advent

Der erste Advent

“O Heiland, reiss die Himmel auf”, so singen wir im Weihnachtslied von Friedrich Spee. Der Himmel tut sich auf, der Herr kommt uns entgegen. Findet er offene Herzen bei uns? Wir wollen uns Schritt für Schritt bewegen, im Advent Türchen für Türchen öffnen – auch in diesem Adventskalender auf unserer Webseite – und möglichst in allen Begegnungen, in Aktivität und Stillemomenten den suchen, der mitten unter uns ist: ein Mensch unter Menschen.

Die Wochen des Advents sind jedes Jahr aufs Neue die Zeit der Erwartung und Bereitung, eigentlich in dreifacher Hinsicht: Die Juden warten auf das Kommen des Messias, die Christen warten auf die Rückkehr desselben am Ende der Zeiten und gleichzeitig in jedem Augenblick unseres Lebens. Advent ist Vorbereitung auf das Kommen des Herrn, hier und jetzt. Zeit der grossen Hoffnung, die aus dem Glauben kommt. Die Kraft der Hoffnung aber ist die Liebe. Weil wir (von Gott) geliebt sind, sollen wir diese Liebe möglichst grosszügig weiterschenken. Das liebende Herz erfährt jetzt schon die Nähe des Herrn und die heilende Kraft seiner Gegenwart.

In unseren Kirchen werden zu jedem Adventssonntag Stationen aufgestellt, die die Adventszeit zunehmend in Wort und Bild erfahrbar machen und Anregungen bieten, sich gedanklich und betend mit dem Kommen des Herrn auseinanderzusetzen. Wir nähern uns behutsam dem Heiland, der die Himmel längst aufgerissen hat.

Pfr. Andreas Rellstab

Zurück