1. Home
  2. /
  3. Aktuell
  4. /
  5. Allgemein
  6. /
  7. Synodaler Prozess

Synodaler Prozess

Am letzten Sonntag hat Papst in Franziskus den Synodalen Prozess als Vorbereitung der Bischofssynode im Oktober 2023 lanciert, am kommenden Sonntag startet er in allen Diözesen weltweit. Auch in unserem Seelsorgeraum! Was mit ihm gemeint ist, ist gar nicht so einfach, oder wie Papst Franziskus selber schreibt: “Genau der Weg der Synodalität ist, was Gott von der Kirche des dritten Jahrtausends erwartet: Gemeinsam vorangehen – Laien, Hirten und der Bischof von Rom – ein Konzept, das sich leicht in Worte fassen lässt, aber nicht so leicht umzusetzen ist.”

Entscheidend ist, dass wir auch im Seelsorgeraum zusammenkommen und aufeinander hören, miteinander erwägen, was der Hl. Geist uns sagt und schauen, was wir in unserem kleinen Bereich ändern könnten. Dazu können sich alle äussern, die sich zu Gruppen von mindestens fünf Personen zusammentun und über die Webseite https://www.wir-sind-ohr.ch/ am Prozess beteiligen. Wer nicht selbst Initiative ergreifen möchte, kann einfach am Donnerstag, 4. November, um 20.00 Uhr in den Forumssaal in St. Anton kommen, da werde ich die Themenbereiche, zu denen wir uns äussern können, moderieren.

Dass wir auf weltkirchlicher Ebene etwas bewirken werden, halt ich nicht für sehr wahrscheinlich, aber das gemeinsame Suchen und Ringen, Fragen und Staunen ist in sich schon etwas Wertvolles. Dieser Meinung ist auch unser Bischof Joseph Maria Bonnemain: “Wo wir zusammenkommen, um zu diskutieren, auszutauschen und einander zuzuhören, geschieht Grossartiges. Wo wir aufeinander hören, lernen wir voneinander. Und wenn wir aufmerksam hinhorchen, erkennen wir, was der Heilige Geist uns sagen will. Ob jung oder alt, ich freue mich auf jede Stimme.”

Die Corona-Richtlinien halten uns leider weiterhin auf Trab, und wir bemühen uns, uns durch die Impffrage nicht spalten zu lassen. In den Vorabendgottesdiensten am Samstag beschränken wir die Teilnehmerzahl auf fünfzig, dafür braucht es kein Zertifikat (aber Abstand, Schutzmaske und Erfassung der Daten, die auch über die App Mindful erfasst werden können), an den Sonntagen gibt es keine Beschränkung, dafür Zertifikatskontrolle (kein Abstand, keine Maskenpflicht). Auch wir wären froh, wenn wir allmählich zu einem einfacheren Alltag zurückkehren könnten.

Ansonsten sind wir bereits wieder am Planen des Advents und der Weihnachtszeit. Was wir aus der Coronazeit mitnehmen: Am Heiligen Abend finden wie im letzten Jahr in beiden Pfarreien je ein Stationenweg statt, keine Familiengottesdienste mit Krippenspiel. Vor der Christmette (23.00 Uhr) in St. Anton feiern wir wieder eine einfache Andacht draussen vor der Kirche (22.00 Uhr). Am Weihnachtstag in Maria Krönung ebenfalls wiederum um 17.00 Uhr eine Feier auf dem Kirchenplatz. Dazu werden die Kirchen während des Advents ausgeleuchtet, an den Adventssonntagen gibt es bildtheologische Stationen in den Kirchen. Aber bis dahin gibt es noch viele schöne Angebote und Höhepunkte im Leben unseres Seelsorgeraums! Über die beiden Webseiten können Sie einen Newsletter abonnieren, so sind Sie immer auf dem Laufenden!

Vorerst wünsche ich Ihnen frohe und hoffentlich weiterhin sonnige Herbsttage!

Pfr. Andreas Rellstab

Zurück