1. Home
  2. /
  3. Aktuell
  4. /
  5. Allgemein
  6. /
  7. Glocken in Maria Krönung

Glocken in Maria Krönung

Manchen wird schon aufgefallen sein, dass das Glockengeläut in Maria Krönung seit einiger Zeit etwas dürftig klingt. Die Steuerung von zwei Glocken ist leider ausgefallen, sodass nur noch zwei Glocken geläutet werden können. Da wir damit rechnen, in absehbarer Zeit mit der Sanierung der Kirche und der angrenzenden Gebäude beginnen zu können, haben wir auf die Reparatur der Steuerung verzichtet, da die Steuerung aller vier Glocken erneuert werden wird. Und wir hoffen, dass die zwei verbleibenden Glocken bis dahin noch “durchhalten” werden. Wir danken für Ihr Verständnis.

In Maria Krönung hat der Kirchturm keine Uhr, daher gibt es auch kein Läuten alle Viertelstunden. Unsere Glocken rufen vor allem zum Gottesdienst und zum Gebet.

Wie ansonsten geläutet wird, hält die städtische Läuteordnung der Stadt Zürich aus dem Jahr 1908 (angepasst 1969) fest: Früh,- Mittags- und Abendgeläute, Läuten zum Jahresende und -beginn, zum Nationalfeiertag usw. Eine Kirchgemeinde kann nicht einfach frei entscheiden, wann und wie geläutet werden soll.

Das Glockengeläute ruft jedoch immer, unabhängig vom Anlass, in Erinnerung, dass über uns noch einer ist, der über uns wacht und uns behütet.

Andreas Rellstab, Pfarrer

Zurück