Ich Schöpfe Hoffnung

Ein ganz besonderes Hoffnungszeichen haben uns (und sich selbst) unsere Ministrantinnen und Ministranten beschert.

Jerusalema ist ein Lied, das der südafrikanische Komponist und Produzent Master KG (mit bürgerlichem Namen Kgaogelo Moagi) im Jahr 2019 mit der Backgroundsängerin Nomcebo Zikode aufgenommen hat.
Der Text des Liedes ist in Zulu, der meistgesprochenen Sprache der elf Amtssprachen Südafrikas, verfasst. Darin wird Jerusalem als Ort der Sehnsucht und der Hoffnung besungen: „Jerusalem ist meine Heimat, rette mich, er ging mit mir, verlass mich hier nicht.“ Mit dem Lied werde Gottes Schutz und Führung erbeten, sagte Moagi in einem Interview.

Im Jahr 2020 wurde der Song durch selbstaufgenommene Tanzvideos von Menschen aller Altersgruppen zu einem weltweiten viralen Hit.
Nun haben auch die MINIs aus dem Seelsorgeraum ein Tanzvideo produziert. Sie wollen uns allen damit eine kleine Freude bereiten und aufmuntern, positiv in dieser nicht ganz leichten Zeit, nach vorne zu schauen. Den Clip finden sie über unseren YouTube Kanal.
Andi Pinsini, Jugendarbeiter

Zurück