7. Dezember

Licht und Wärme in den Alltag tragen

In diesem aussergewöhnlichen Advent möchte ich noch viel bewusster Licht und Wärme in den Alltag tragen:

indem ich auf der Strasse Menschen vermehrt ein Lächeln über meine Maske hinaus schenke, statt achtlos an ihnen vorbeizugehen;
im Einkaufsladen das Personal freundlich grüsse, statt schweigend meinen Einkauf zu tätigen;
eine Tür öffne, auch wenn vielleicht keine freie Hand fehlt;
in Tram oder Bus meinen Sitzplatz anbiete, auch wo es gerade nicht erwartet wird;
auf dem Smartphone eine erheiternde Botschaft an Menschen versende, die ich schon lange nicht gesprochen habe.

Heute ist ein neuer Tag, Hoffnung und Zuversicht zu leben, indem ich andern Menschen zeige, dass ich sie wahrnehme, dass ich auf sie achte, Sie beachte und mich nicht scheue, die isolierende, bedrückende Mauer der Gleichgültigkeit zu durchbrechen.

Monika Seemann

.


Zurück

Hinterlassen Sie einen Kommentar